Jetzt deine Ernährungziele erreichen

#2: Tech vs. Human

Die digitale Transformation des Menschen steht kurz bevor. In den nächsten 10-30 Jahren wird sich die Menschheit grundlegend verändern. Aber was bleibt dann noch von der Menschlichkeit? Von uns Menschen? 

In dieser Episode

  • Die Zukunft der Technik - Was tun wir dann, wenn KI unsere (automatisierbare) Arbeit tun?
  • Die Zukunft der Menschlichkeit - Was müssen wir lernen, um zukunftsfähig zu bleiben?
  • Die Zukunft der Werte - Was bleibt übrig, wenn wir alles zulassen, was technisch machbar wird?

 

 

Heutiger Gast: Gerd Leonhard

Gerd Leonhard ist Futurist, Autor & Geschäftsführer. Er lebt in Basel (Schweiz) und hat vorher 17 Jahre lang in den USA gelebt. The Wall Street Journal nennt ihn „one of the leading media futurists in the world“. Seit Anfang 2000 hat er als Speaker weltweit Auftritte vor über 250.000 Führungskräften und Fachleuten in 54 Ländern absolviert. Gewaltig!

Er ist ein exzellenter Kenner der Musikbranche, Autor diverser Fachbücher und bezeichnet sich selbst als "Humanisten".

Gerd Leonard ist einer der einflussreichsten Futuristen der Welt. Als Leiter der Futuresagency betrachtet er die Entwicklung von Technologie und deren Einfluss auf die Menschen mit seiner ganz eigenen Brille.   

  • "In den nächsten Jahren wird Science Ficition Realität."
  • "Technologie kennt keine schlechten Absichten"
  • "Stell dir vor, wir kommen an den Punkt, dass Technologie uns das amputiert, was uns menschlich macht"
  • "Menschen sind keine Algorithmen"
  • "Offline" ist der neue Luxus.

 

Gerd ist Mitglied der World Future Society.


Mehr über Gerd Leonhard erfahrt ihr an folgenden Stellen im Netz:

Die Zukunft des Menschen in der digitalisierten Welt

Gerd-Leonard-1

Gerd-Leonard-4 

Gerd-Leonard-2

Aus der Folge & weitere Infos

# Buckminster Fuller wurde 1895 in den USA geboren und machte schon damals durch seine Sicht auf die Zukunft Schlagzeilen. Er war US-amerikanischer Architekt, Konstrukteur, Visionär, Designer, Philosoph und Schriftsteller.

# Elon Musk's Neuralink mit der Arbeit zu Brain-Computer-Interfaces kann hier betrachtet werden.

# Hugh Mill Herr (25. Oktober 1964, USA) ist ein US-amerikanischee Biophysiker und beidseitig amputierter Extrembergsteiger. Die von Hugh Herr angestrebte neuronale Verbindung von Mensch und Maschine wurde bereits 1986 von Stanisław Lem in seinem späten Roman Fiasko thematisiert. 

 

Danke Dir Gerd, für dieses tolle, faszinierende und inspirierende Gespräch!

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Bewertungen
Kundenzufriedenheit
SEHR GUT 4.91 / 5.00 aus 228 Bewertungen

„Dank des Probiersets war die Größenbestellung einfach. Der echte Ring trägt si...“
Sabrina