Jetzt deine Figurziele erreichen

Warum eine geregelte Tagesroutine so wichtig ist!

MORGENS

5:30 Uhr morgens: Aufstehen!
„5 ist das neue 7“. Steh auf, gewöhn dich an die Uhrzeit. Wenn möglich, flute dein Zimmer mit Sonnenlicht. Wenn es draußen noch dunkel ist, nutze eine Tageslichtlampe zum langsamen aufwachen. Künstliches Licht von der Deckenlampe ist nicht das gleiche!

5:35 Uhr: Kalt Duschen
Je kälter desto besser. Erst die Beine und die Arme, dann den Rest des Körpers. Gewöhne dich dran. Spüre, wie die Kälte deinen Körper flutet. Genieße es! Das kalte Wasser kurbelt deine Fettverbrennung an, verbessert dein Immunsystem und steigert deine Lebenserwartung. Nach dem kalten Duschen warm abrubbeln. Du spürst, wie Hitze über das Blut im ganzen Körper verteilt wird.

6:00 Uhr: Trink mehr Fett!
Mach dir morgens deinen Bulletproof Kaffee und spüre die Power!  Dazu kochst du deinen Kaffee wie gewohnt (aber nimm bloß hochwertigen Kaffee), spühlst deinen Mixer mit heißem Wasser aus um ihn vorzuwärmen und gebe einen guten Esslöffel Weidebutter/ Biobutter in den Mixer. Dann füllst du deinen Kaffee hinein, tust noch einen Esslöffel C8 Öl hinein (C8 Öl ist MCT Öl mit einem hohen Anteil an Caprylsäure – völlig geschmacksneutral) und verfeinere das ganze mit einer Prise Zimt- oder Vanille. Deckel auf den Mixer und 15-30 Sekunden auf höchster Stufe schaumig schlagen. Wer noch mehr will, dem sei das Pilz-Pulver von Four Sigmatic empfohlen: Cordyceps für mehr Energie, Chaga zur Stärkung deines Immunsystems, Reishi zum Stressabbau, Lion‘s Mane bzw. Löwenmähne für mehr Konzentration. Morgens getrunken und in die Thermoskanne zum Mitnehmen kannst du deinem Körper und vor allem deinem Geist jetzt die Nährstoffe zuführen, die Deine Leistungsfähigkeit spürbar erhöhen.

6:15 Uhr: Ein wenig Dankbarkeit
Such dir zwei oder drei Dinge aus, egal ob groß oder klein, wichtig oder unwichtig, für die du dankbar bist. Dankbarkeit nimmt dir die Anspannung vor möglichen unangenehmen Dingen, die dich am Tag erwarten. Nutze zur Fokussierung auch gerne das 6-Minuten Journal. Damit gehts noch besser. 

6:30 Uhr: Los geht’s
Mach ein wenig Sport, etwas Yoga, Stretching, oder wenn du kannst, ruhig etwas für die Ausdauer – Jogging zum Beispiel. Trainiere, wenn möglich, morgens wenn dein Testosteron- und Cortisol-Spiegel am höchsten sind.
Dann geht’s ans Auftanken. Ein Protein-Shake, ein Butterkaffee, Haferflocken und Eier geben dir genug Power, um bis zum Mittagessen nichts mehr essen bzw. naschen zu müssen.

8:00 Uhr: Dranbleiben
Der Weg zur Arbeit ist ideal, um deine Lieblings-Podcasts zu hören. Kein Handy-Spielen oder Social Media Gedaddel. Nutze die Zeit um etwas Neues, etwas Sinnvolles zu lernen.
Falls es eher stressig ist, konzentriere dich auf deine ToDo Liste für den Tag, gehen die einzelnen Phasen des Tages durch, überlege dir, was du erreichen willst, und wie du es schaffst. Dank Siri & Co. Kannst du die einzelnen To Dos auch in dein Handy diktieren.

9:00 Uhr: Die Arbeit geht los
Bei der Arbeit angekommen und jetzt? Priorisiere, priorisiere, priorisiere!
Teile dir den Tag in verschiedene Phasen auf, um nicht von der Fülle der Meetings und To Dos überwältigt zu werden. Was wichtig ist und dringend solltest du Selbermachen und zwar sofort! Was nur wichtig ist aber nicht dringend kann warten. Was dringend ist, aber nicht wichtig, sollte an einen Assistenten oder an eine andere Person übertragen werden. So behältst du den Kopf frei. Weder dringend noch wichtig? Liegenlassen….
Sobald der Arbeitsplan für den Tag vorliegt, lege los. 90 Minuten am Stück, ohne Handy… ohne Emails… versuche es zumindest.

 

MITTAGS

12:00 Uhr: Auftanken
Nutze die Mittagspause zum Auftanken des Körpers und des Geistes. Mach auf alle Fälle eine Pause, egal wie beschäftigt du bist. Mach dort mit dem Lesen oder Podcast-Hören weiter, wo du morgens aufgehört hast; oder mach einen Meditations-Sprint. 10 Minuten mit dem MUSE-Headset wirken Wunder. Oder geh raus an die frische Luft, atme durch, spüre die Sonne auf der Haut. Und natürlich musst du was essen. Vermeide das Essen am Rechner, und nutze Nahrungsergänzer von Bulletproof oder Natural Stacks, um wieder Energie für dein Gehirn zu bunkern.

15:00 Uhr: Durchhalten
Es gibt keinen Grund durchzuhängen. Aber anstatt dass du zu den Süßigkeiten oder einem Energy-Drink greist, gehe raus an die frische Luft, einmal um den Block. Solltest du es ohne Naschen aber partout nicht aushalten, snack lieber Früchte, Nüsse und/oder Beeren. Zur Not ergänze noch mit einem Bulletproof Coffee.

 

ABENDS

18:00 Uhr: Feierabend
Dein Arbeitstag sollte jetzt rum sein; raus aus dem Büro. Jetzt ist es an der Zeit runterzuschalten. Wie, das ist bei jedem anders. Wenn du morgens nicht trainiert hast, dann ist jetzt die richtige Zeit dafür. Oder du triffst dich mit Freunden zum „Socializing“. Was auch immer du machst, um rauszukommen aus dem Arbeitsmodus, mach es aus vollem Herzen und genieße es.

19:00 Uhr: Abendessen
Versuche nicht später als 19:00 Uhr zu essen – idealerweise drei Stunden vor dem Schlafengehen, so vermeidest du Verdauungsaktivitäten wenn du eigentlich schlafen solltest. Vermeide fett- und kohlenhydrathaltiges Abendessen und iss etwas, was dich gut schlafen lässt, wie z.B. Lachs, Jogurt, Bananen. Sleep oder Sleep Mode unterstützt dich beim Müdewerden.

21:00 Uhr: Entspann dich
Meditation, ein warmes Bad, eine Tasse „Gute-Nacht-Tee“ oder ein gutes Buch, all das hilft dir um runterzukommen, und um dich bettfertig zu machen. Vermeide ab jetzt Blicke aufs Handy, auf deinen Laptop und schalte den Fernseher aus. Das blaue Licht dieser Geräte unterdrückt die Melatonin-Produktion in deinem Gehirn und erschwert das Einschlafen.

22:00 Uhr: Ab ins Bett
22:37 Uhr ist der ideale Einschlafzeitpunkt. Der tägliche Stress kann den Schlaf immer noch behindern, egal wie gut oder aufmerksam du deinen Abend gestaltest, um den Stress Abends fernzuhalten. Dennoch können kleine Dinge beim Einschlafen helfen. Dreh deinen LED-Wecker zur Wand (wegen des blauen Lichts), halte dein Schlafzimmer schön kühl (um die 18 Grad ist ideal) und so dunkel wie möglich (Lichtmangel hilft deinem Melatoninspiegel). Vor allem, denke nicht ans Schlafen, atme nur. Wenn du nicht einschlafen kannst, höre beruhigende Musik oder weißes Rauschen, schreib an einem Tagebuch oder lass dich eiskaltes Wasser über die Handgelenke laufen… 2-3 Minuten und nicht abtrocknen.

 

EIN PAAR WEITERE TIPPS ZUM EINSCHLAFEN BENÖTIGT?

  • Flaches oder kein Kissen verwenden.
  • Auf dem Rücken oder der rechten Seite schlafen – alle anderen Positionen haben einen negativen Einfluss auf die inneren Organe.
  • Sorge für eine gute Luftqualität im Schlafzimmer – hier können auch einige Pflanzenarten helfen, z.B. Golden Cane Palm (Dypsis lutescens), Snake Plant Sansevieria trifasciata) and Devil’s Ivy (Epipremnum aureaum).
  • Träume wie ein Biohacker: Während des Lucid-Träumens sind wir uns bewusst, dass wir träumen und können unsere Träume beeinflussen. Hierbei hilft die Schlafbrille.
  • Tracke deinen Schlaf! Gute Schlaf-Tracker geben individuelle Tipps, wie du besser und tiefer schlafen kannst - besonders empfehlenswert ist hier der Schlaftracker von Emfit.

 

Am Anfang schaffst du es vielleicht nur einen oder zwei dieser Schritte pro Tag machen - das ist okay! Sobald du allmählich gesunde Gewohnheiten in deine Routine integrierst, wirst du beginnen, dich natürlich und voller Energie zu fühlen - ideal, um durch den Tag zu kommen. 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Bulletproof Coffee, The Original - Kaffee Bulletproof Coffee, The Original - Kaffee
Inhalt 340 Gramm (88,09 € * / 1000 Gramm)
29,95 € *
TIPP!
Bulletproof Brain Octane C8 MCT Oil – 473ml Bulletproof Brain Octane C8 MCT Oil – 473ml
Inhalt 0.47 Liter (85,06 € * / 1 Liter)
39,98 € *
AUSVERKAUFT
SLEEP MELATONIN SPRAY SLEEP MELATONIN SPRAY
Inhalt 0.03 Liter (83,17 € * / 0.1 Liter)
24,95 € *
Bewertungen
Kundenzufriedenheit
SEHR GUT 4.92 / 5.00 aus 272 Bewertungen

„Ich verwende meistens die Chroma Watch mit dem Pad im Nacken. Das steigert das a...“
Christine